HTMLWorld - HTML, CSS, JavaScript, PHP, Java, Flash und vieles mehrHTMLWorld:   Home | Impressum |
 

 
 

Anzeige 
 
               Forum
 
 
HTMLWorld » CFML » Einführung

CFML: Einführung

von Ralf Blittkowsky

Die ColdFusion Markup Language ist eine mächtige Programmiersprache für Webanwendungen. Obwohl CFML eine Tag-basierte Sprache ist und darin HTML sehr ähnelt, eröffnet es mit seinen zahlreichen Technologien neue Dimensionen der Webentwicklung.

Anzeige

Wie funktioniert CFML?  nach oben

Wenn ColdFusion ins Spiel kommt, werden meist dynamische Seiten - ähnlich ASP oder PHP - mit Inhalten aus Datenquellen erzeugt. Wer bereits mit HTML Bekanntschaft geschlossen hat, wird auch mit der ColdFusion Markup Language ( CFML ) keine Schwierigkeiten haben. CFML ist genauso wie HTML eine Tag-basierte Seitenbeschreibungssprache, allerdings mit sehr viel mehr Tags.
CFML- und DHTML-Tags werden bei der Seitenentwicklung mit ColdFusion immer in die selbe Seite geschrieben, wobei CFML im Gegensatz zu HTML nicht vom Webbrowser angezeigt werden. Falls CFML-Tags in einer Seite enthalten sind, bekommt diese Datei die Endung .cfm(l). Dies deutet dem ColdFusion-Server, dass er die Seite zunächst verarbeiten muss, bevor sie vom eigentlichen Webserver an den Browser weitergegeben wird.

Programmieren in CFML  nach oben

Der ideale HTML-Editor für die Entwicklung dynamischer Webseiten heißt Dreamweaver MX aus der Suite Macromedia Studio MX, ab November 2003 als 2004-Version erhältlich. Durch einige Menüs und Bedienfelder ist Dreamweaver MX besonders für die Zusammenarbeit mit ColdFusion perfektioniert. So kann man nicht nur eine ColdFusion-Projektseite einrichten, sondern auch eine Datenquelle definieren oder mit farbkodierten CFML-Tags programmieren.



« zurück weiter »
Bewerten

 

CFML

.Autor:Jan Winkler.
. Bewertung:
CFML: Einführung HTMLWorld
(5/5 bei 1 Votes)
.
. Community: 10 Beiträge im CFML Forum .

Navigation


 
     
 

Anzeige