HTMLWorld - HTML, CSS, JavaScript, PHP, Java, Flash und vieles mehr
 

Anzeige 
 

Typo3

Modulleiste

Die Anzeige in der Modulleiste passt sich den Berechtigungen eines jeden Nutzers an. Das heißt, wenn ein Backend User die Berechtigung hat alles zu ändern, so wie der Administrator nach dem ersten Login in das Backend, dann sieht er alle Module. Manche Benutzer sollen jedoch eingeschränkte Rechte haben, zum einen natürlich, damit diese effizienter arbeiten können, zum anderen aber, damit sie zum Beispiel bestimmte Bereiche eben nicht ändern können.

Inhalt

Bearbeitung von Seiten

Nun dient ein Content Management System ja dazu Websites zu erstellen und zu pflegen. Mit TYOP3 können die Benutzer, sofern sie die Berechtigung dazu haben, neue Seiten schnell erstellen und bestehende verändern, verschieben oder auch löschen. Seiten können für den Frontend-Bereich unsichtbar, passwortgeschützt oder für eine bestimmte Zeitspanne aktiviert werden.

Inhalt

Seiten mit Inhalten füllen

In TYPO3 erstellte Seiten lassen sich mit verschiedenen Inhaltselementen befüllen. Als Inhaltselemente stehen verschiedene Inhaltstypen zur Verfügung. Für jeden Typ stellt TYPO3 eine eigene Eingabemaske im Arbeitsfenster mit den erforderlichen Optionsfeldern zur Verfügung. Praktisch ist auch dass eine Seite mit vielen verschiedenen Inhaltselementen befüllt werden kann und diese sich einzeln ganz leicht nachbearbeiten, verschieben, ausblenden oder löschen lassen.

Inhalt

Bilder und Dateien

Viele Dateien, wie zum Beispiel PDF-Dokumente oder ähnliches aber auch Bilder, die man auf der lokalen Festplatte hat sollen in einen Webauftritt einfließen. Diese müssen dafür aber erst auf den Server hochgeladen werden, damit die Datenbank darauf zugreifen kann. Mit TYPO3 ist das aber ganz einfach.

Inhalt

Design

Das A und O eines Internetauftritts ist ein ansprechendes und einheitliches Design. Wobei mit einheitlich nicht gemeint ist dass jede Seite das gleiche Design haben muss, sondern nur dass bestimmte Elemente wie Menü, Überschriften, Schriftarten, Rahmenstärken etc. einheitlich sind. TYPO3 Templates basieren auf der internen Konfigurationssprache TypoScript. Im Backend-Bereich kann man aus einigen Templates auswählen. Fortgeschrittene Nutzer können mit TypoScript auch eigene Templates entwickeln.

Inhalt

Benutzer und Benutzergruppen

Meistens werdenCMSdann benutzt, wenn mehrere Benutzer und Benutzergruppen sich um einen Webauftritt kümmern. Doch nicht alle User sollen den gleichen Zugriff auf alle Daten erhalten. Es gibt Website-User die Leserechte auf bestimmte geschützte Bereiche erhalten sollen, andere wiederum sollen auch mehr oder weniger Inhalte ändern können. So lassen sich unterschiedliche Rechte an verschiedene Front- und Backend-Nutzer vergeben.

Inhalt

Erweiterungsmodule (Ext.)

Zu dem bereits ohnehin sehr umfangreichen und mächtigen Content Management System TYPO3 gibt es unter typo3.org/extensions/ noch zahlreiche Erweiterungsmodule, die so genannten Extensions. Damit kann man sowohl andere Sprachen installieren, als auch Datensicherungen durchführen oder die Webanwendung noch attraktiver machen zum Beispiel durch Zusatzmodule, wie Kalender, Weblog, Shop und vieles andere mehr.

Inhalt

Aktualität

Im Medien- und Informationszeitalter ist es immer wichtig dass ein Webauftritt nicht nur inhaltlich, sondern auch technisch stets auf dem aktuellsten Stand ist. Daher sind um einen News-Feed-Services über die die Surfer sich inhaltlich informieren können sinnvoll und zum anderen bleibt der Webauftritt durch regelmäßige Upgrades auch technisch auf dem neuesten Stand.

Inhalt

Installation von TYPO3

Die Installation des Content Management Systems TYPO3 ist, wenn die Systemvoraussetzungen erfüllt sind, im Prinzip sehr einfach. Die Web-Anwendung lässt sich in wenigen Schritten auf einem geeigneten Webserver einrichten und kann dann wie im vorigen Kapitel recht einfach und effizient bearbeitet werden.

Inhalt

Benutzeroberfläche

Der Backend-Bereich, wie die Benutzer- oder Adminoberfläche auch genannt wird ist sehr umfangreich, weil auch die Webanwendung selbst zahlreiche Funktionen bietet. Daher sollte man sich ein wenig Zeit nehmen um sich mit der Oberfläche und den wichtigsten Anwendungsmöglichkeiten vertraut zu machen. Computeranwendern, die in Office-Programmen und Webanwendungen fit sind wird es mit etwas Geduld bald gelingen mit TYPO3 ansprechende Webseiten zu gestalten und zu pflegen.

Inhalt

 

 
 

Anzeige