Was ist Visual Basic?  nach oben

Visual Basic oder VB ist die Muttersprache auf der VBScript beruht. Die Vorteile von VB gegenüber anderen Sprachen liegen in der einfachen Handhabung und der damit verbundenen Fähigkeit die Sprache leicht erlernen zu können. Die Sprache ist relativ einfach aufgebaut, erlaubt aber dennoch mehr oder minder komplexe Anwendungen zu erstellen. VB selbst basiert wiederum auf der mittlerweile schon legendären Sprache BASIC. Wer sich mit BASIC oder Visual Basic auskennt, dem wird auch der Schritt zu VBScript leicht fallen.

Was sind VBS und VBA?  nach oben

VBScript (VBS) ist eine Ableitung von Visual Basic, die speziell für den Web-Bereich geeignet ist. Es wurden einige Elemente aus der Sprache entfernt und dafür andere hinzugefügt, um die reibungslose Abhandlung von Internetapplikationen zu gewährleisten. VBA steht für "Visual Basic for Applications" - also Visual Basic für Anwendungen. VBA kommt verstärkt in Word, Excel und anderen Microsoft-Programmen zum Einsatz um dort die Möglichkeiten von Makros zu realisieren. Ebenso wie VBS wurden VBA bestimmte Anwendungsspezifische Funktionen hinzugefügt um die Arbeit zu erleichtern.

Wie setze ich VBS ein?  nach oben

VBScript wird ähnlich wie JavaScript nicht kompiliert und nicht in Bytecode umgesetzt sondern direkt vom Programm interpretiert. Das heißt VBS wird direkt als "lesbarer Text" in die Zieldatei hinein notiert (geschrieben) und vom Interpreter (das Programm das die Seite liest) in Programmanweisungen umgesetzt. VBScript findet zumeist Anwendung im HTML- und ASP-Bereich. In HTML wird VBS dazu verwendet, ähnlich wie JavaScript , clientseitig zu agieren und z.B. Formulare zu überprüfen oder Meldungen auszugeben. VBScript wird in ASP dazu verwendet direkt auf dem Server Änderungen an der Ausgabe vorzunehmen oder Verbindung zu Datenbanken her zu stellen. Entsprechend des Einsatzgebietes wird VBScript auch anders in das Dokument eingebunden.

VBScript in HTML einsetzen

Soll VBScript in einem HTML-Dokument eingesetzt werden, erfolgt dies durch das script-Element. Innerhalb des Elements wird dann, ggf. durch einen Kommentar getrennt, der VBS-Code notiert. Beispiel:

<script language="VBScript">
<!--
 MsgBox "ich bin VBScript"
-->
</script>

Um dem Interpreter mitzuteilen, dass es sich beim Elementinhalt nicht um JavaScript sondern um VBScript handelt, wird zusätzlich das Attribut language mit dem Wert VBScript angegeben.

VBScript in ASP einsetzen

Soll VBScript in einer ASP-Anwendung eingesetzt werden, erfolgt dies durch die besonderen <% ... %>-Tags. Innerhalb dieses Tags (anstelle der ...) wird dann der VBS-Code notiert. Beispiel:

<%
  Response.write "ich bin VBScript"
%>

Syntax von VBS  nach oben

Der Syntax von VBScript ist relativ einfach gestrickt und deshalb auch relativ einfach zu erlernen. Es gibt nur wenige Grundregeln die beachtet werden müssen und an die es sich zu halten gilt.
Grundsätzlich ist VBScript eine zeilenbasierte Scriptsprache. Das heißt, dass je Zeile nur eine Anweisung zu erfolgen hat. Das erleichtert deutlich die Übersicht und sollte strengstens eingehalten werden. Beispiel:

Anweisung1
Anweisung2
Anweisung3

Sollen mehrere Anweisungen in einer Zeile Platz finden, so werden diese durch einen Doppelpunkt voneinander getrennt. Der Interpreter kann so die einzelnen Anweisungen voneinander unterscheiden. Beispiel:

Anweisung1 : Anweisung2 : Anweisung3

Des weiteren gilt, dass sämtliche Leerzeichen zu einem zusammen gefaßt werden.
Darüber hinaus ist VBScript eine nicht case-sensitive Scriptsprache. Das bedeutet, dass der Variablenname abc gleichbedeutend dem Variablennamen Abc und gleichbedeutend dem Variablennamen ABC ist. Dieser Sachverhalt erleichtert die Programmierarbeit um einiges, da man sich nicht an bestimmte Schreibweisen halten muss, sondern die Anweisungen jederzeit so schreiben kann, wie es gerade passt.

Variablen

Variablen dienen der Speicherung von Werten. In VBScript brauchen diese aber, im Gegensatz zu anderen Sprachen nicht zuvor definiert werden sondern können jederzeit durch Nennung des Variablennamens erstellt und verwendet werden. Ein Variablenname kann dabei jede Zeichenfolge sein die aus Buchstaben, Zahlen und dem Unterstrich besteht und mit einem Buchstaben oder dem Unterstrich beginnt. Korrekte Variablennamen währen daher abc_123 oder _123abc usw.

Objekte

Objekte sind ganz allgemein Variablen die neben dem Variablenwert auch noch weitere Werte (sogenannte Eigenschaften) speichern und Funktionen (die sogenannten Methoden) zur Verfügung stellen. Ein Objekt wird dabei meist aus einer zuvor definierten Klasse erstellt oder vom System übernommen (also von "vorgefertigten" Klassen übernommen).

Eigenschaften

Eigenschaften sind bestimmte Werte eines Objektes. Das Objekt welches das Browserfenster darstellt, hat beispielsweise eine Eigenschaft welche die Titelleiste darstellt. Eigenschaften werden dabei durch einen Punkt vom Objektnamen bzw. der Variablen getrennt notiert. Beispiel:

MeinObjekt.meineEigenschaft

Eigenschaften können auch Objekte selbst sein, dann sind es also Unterobjekte.

Methoden

Methoden sind die Funktionen eines Objektes. Eine Methode führt meist eine vom Objekt abhängige Anweisung aus oder errechnet bestimmte Werte. So enthält das Objekt des Browserfensters beispielsweise eine Methode zur Größenänderung eben dieses Browserfensters. Methoden werden ebenso wie Eigenschaften mit einem Punkt an den Objektnamen bzw. den Variablennamen heran notiert.

Kommentare

Ein Kommentar, also ein Text innerhalb des Programmcodes der nicht ausgeführt werden darf, wird mit einem Hochkomma notiert. Alles was in dieser Zeile nach dem Hochkomma steht wird als Kommentar betrachtet und nicht ausgewertet. Beispiel:

A = 1+1 ' Eine einfache Rechnung

Weitere Infos  nach oben