Was ist ASP?  nach oben

ASP steht für "Active Server Pages". Wie der Name schon sagt, handelt es sich dabei um Pages (Seiten/Dokumente) die auf dem Server aktiv sind. Der Vorteil zu normalen HTML-Dokumenten besteht darin, dass die Inhalte für jeden Nutzer oder gar bei jedem Abruf neu aufbereitet werden können. Damit lassen sich interaktive Anwendungen wie Gästebücher und Foren oder auch ganz einfache Formularverarbeitungen erzeugen. ASP ist hierbei nicht etwa die Programmiersprache wie es oftmals fälschlich behauptet wird, sondern die Technologie/Anwendung, welche die dynamischen Webseiten verarbeitet. Um ASP zu erlernen ist für die meisten Webdesigner deshalb meist nicht mehr viel nötig, da sie meist schon eine der verwendbaren Sprachen beherrschen und diese einfach in ASP einsetzen können.

Wie funktioniert ASP?  nach oben

Damit ASP funktioniert arbeitet im Hintergrund der Webseite auf dem Webserver das eigentliche Programm: eben ASP . Hierbei handelt es sich um ein Unterprogramm bzw. Modul von Microsofts Internet Information Server (IIS) bzw. des Personal Web Server (PWS). Bei einer ASP-Datei handelt es sich um nichts anderes als eine gewöhnliche HTML-Datei mit mehr oder weniger ASP-Code-Stellen. Ruft ein Besucher die Datei ab, wird das ASP-Servermodul aufgerufen. Das Modul durchsucht nun die Datei nach allen Codestellen und führt diese aus. Entsprechend des Codes schreibt ASP dann neuen (HTML-)Text in die Ausgabe und sendet das fertige Dokument dann an den Besucher. Das Dokument ist dann frei von ASP-Code und enthält nur noch die durch den Code erzeugte Ausgabe. Wichtig: Bei der Bearbeitung der Datei durch das ASP-Modul wird die Orginaldatei jedoch nicht verändert - der Server schickt lediglich die inhaltlich veränderte Kopie an den Besucher.

Was braucht man für ASP?  nach oben

Um ASP einzusetzen braucht es einen geeigneten Webserver mit installiertem ASP-Modul. Bei den oben genannten Webservern von Microsoft ist das ASP-Modul meist standardmäßig mit installiert bzw. kann nicht extra ausgewählt werden. Diese Server sind ab Windows NT 4 bzw. Windows 95 erhältlich. Außerdem gibt es für andere Server bestimmte Erweiterungsmodule wie z.B. ChiliASP oder InstantASP um ASP auch auf anderen Serversystemen verwenden zu können.
Um selbst ASP-Dateien zu erstellen braucht es jedoch nicht mehr als bei normalen HTML-Dokumenten: Ein Texteditor oder einer der zahlreichen HTML-Editoren reicht völlig aus. Im Gegensatz zu reinen HTML-Dokumenten, wird die Datei dann nur nicht *.htm bzw. *.html sondern *.asp genannt. So wird sie für den Server eindeutig als ASP-Datei gekennzeichnet und der Server weiß sofort, dass er diese Datei noch zu bearbeiten hat, bevor sie an den Besucher gesandt wird.

Den IIS/PWS unter Windows installieren  nach oben

Da der IIS/PWS nicht bei allen Windows-Versionen standardmäßig mit installiert wird, wollen wir Ihnen hier kurz die nötigen Schritte zum Einrichten des Webservers zeigen.

Windows NT 4

Für Windows NT 4 kann derPWSnachträglich mit dem "Windows NT 4.0 Option Pack" installiert werden. Dies ist unter folgender Adresse zu finden: http://www.microsoft.com/ntserver/nts/downloads/recommended/NT4OptPk/default.asp

Windows 95

Für Windows 95 kann derPWSnachträglich mit dem "Windows NT 4.0 Option Pack" installiert werden. Dies ist unter folgender Adresse zu finden: http://www.microsoft.com/ntserver/nts/downloads/recommended/NT4OptPk/default.asp

Windows 98

Für Windows 98 befindet sich derPWSauf der Installations-CD des Betriebssystems. Der Setup desPWSbefindet sich hierbei unter /add-ons/pws/setup.exe oder einem ähnlichen Verzeichnis.

Windows Me

Für Windows Me ist derPWSleider nicht angedacht, es gibt jedoch einen Workaround der unter http://billsway.com/notes_public/PWS_WinMe.txt beschrieben wird.

Windows 2000/2003

Für Windows 2000 und 2003 kann derIIS(sofern nicht schon geschehen) über die Softwareeinstellungen installiert werden. Wählen Sie dazu Start/Einstellungen/Systemsteuerung und dann Software. Im folgenden Dialog wählen Sie links "Windows-Komponenten hinzufügen" und wählen im folgenden "Internet Informationsdienste (IIS)" aus der Liste aus.

Windows XP

Für Windows XP kann derIISüber die Softwareeinstellungen installiert werden. Wählen Sie dazu Start/Einstellungen/Systemsteuerung und dann Software. Im folgenden Dialog wählen Sie links "Windows-Komponenten hinzufügen" und wählen im folgenden "Internet Informationsdienste (IIS)" aus der Liste aus. Bitte beachten Sie: Unter Windows XP Home kann derIISnicht installiert werden.

Weitere Infos  nach oben