Allow  nach oben

Der Allow-Header gibt eine Komma getrennte Liste von HTTP-Methoden an, die für die jeweilige Anfrage möglich sind. Der Server teilt damit dem Client mit, dass er nur bestimmte Methoden erlaubt. Beispiel:

Allow: GET, HEAD, POST

Content-Encoding  nach oben

Mit dem Content-Encoding Header gibt der Server das oder die verwendete(n) Codierungschema an. Verwendet werden können die Verfahren gzip bzw. x-gzip, compress bzw. x-compress, deflate und identity (kein Verfahren). Wurden mehrere Verfahren zum Codieren verwendet, müssen diese durch Komma getrennt und in der richtigen Reihenfolge angegeben werden. Beispiel:

Content-Encoding: gzip, deflate

Content-Language  nach oben

Mit Hilfe des Content-Language Headers wird die Sprache des Nachrichteninhalts angegeben. Als Wert wird hier das Sprachkürzel (de, fr, en, ...) oder eine Komma getrennte Liste von Sprachkürzeln angegeben. Beispiel:

Content-Language: de

Content-Length  nach oben

Der Content-Length Header gibt die Anzahl der Zeichen (Bytes) des Nachrichtentextes an. Beispiel:

Content-Length: 1234

Content-Location  nach oben

Der Content-Location Header gibt eine alternative Adresse (absolut oder relativ) an, unter der weiterführende Informationen zur abgerufenen Datei zu finden sind. Beispiel:

Content-Location: http://www.html-world.de/

Content-MD5  nach oben

Der Content-MD5 Header gibt eine Checksumme der Nachricht wieder. Als Wert wird hier der nach RFC 1864 errechnete MD5-Digest verwendet.

Content-Range  nach oben

Durch den Content-Range Header wird dem Client mitgeteilt, welcher Teil einer Mehrteiligen Nachricht gerade gesendet wird. Dazu wird hier als Wert zuerst das Wort "bytes" gefolgt von einem Leerzeichen angegeben. Diesem folgt die Beschreibung, welche Bytes gerade gesendet werden: Anfangsbyte-Endbyte/Gesamtlänge. Das erste Byte hat dabei den Index 0. Werden also z.B. die ersten 300 Bytes einer Nachricht gesendet, lautet der Header:

Content-Range: bytes 0-299/900

Die zweiten 300 Bytes werden entsprechend durch folgenden Header beschrieben:

Content-Range: bytes 300-599/900

Die letzten 300 Bytes werden entsprechend durch folgenden Header beschrieben:

Content-Range: bytes 600-899/900

Damit wurde die gesamte Nachricht versandt.

Content-Type  nach oben

Der Content-Type Header gibt den (Datei-)Typ der Nachrichtendaten an. Dieser Mediatyp besteht aus zwei Teilen: Dem Haupt- und dem Untertyp. Beide sind durch ein Schrägstrich (/) getrennt. Optional kann durch ein Semikolon getrennt ein Parameter (z.B. der Zeichensatz) angehängt werden. Beispiel:

Content-Type: text/html; charset=ISO-8859-4 

Expires  nach oben

Der Expires-Header gibt den Zeitpunkt als HTTP-Datumsformat an, ab dem der übermittelte Nachrichteninhalt verfallen ist. Beispiel:

Expires: Tue, 07 Apr 2004 23:24:25 GMT 

Last-Modified  nach oben

Der Last-Modified Header gibt den Zeitpunkt als HTTP-Datumsformat an, an dem der übermittelte Nachrichteninhalt das letzte mal geändert wurde. Beispiel:

Last-Modified: Tue, 07 Apr 2004 23:24:25 GMT